Gesundheitswesen

Der Kostendruck im Gesundheitswesen führt Krankenkassen, Kliniken und Arztpraxen zu der Notwendigkeit über neue Ansätze einer effektiven Behandlung und damit verbundenen Kosteneinsparungen nachzudenken. Die Informationstechnologie ist hier ein viel versprechendes Werkzeug, das bereits in anderen Branchen aber auch der Medizintechnik selbst bereits vorher undenkbare Potenziale nutzbar gemacht hat.

Integrierte Versorgung

Das Schlagwort am Markt heißt „Integrierte Versorgung“. Für den Aufbau einer integrierten Versorgung im technischen Sinne benötigt man eine geeignete Telematik-Infrastruktur, die es ermöglichst eine Nutzenorientierte abgesicherte Kommunikation zwischen allen Beteiligten letztendlich unter Einbeziehung des Patienten aufzubauen. Dem raschen Fortschritt bei der Umsetzung von Telematik-Konzepten steht der berechtigte Anspruch des Datenschutzes gegenüber, der entsprechende Sicherheitslücken in vielen Ansätzen aufgedeckt hat und so dass diese Lösungen nicht eingesetzt werden konnten.

EDV-COMPAS ist Partner von medRegio

Gleichwohl gibt es den politischen Auftrag, in diesem Umfeld schnellstmöglich nachweisbare Erfolge zu erzielen. Mit dieser Zielsetzung wurde 2004 die medRegio Lübeck Kompetenzzentrum eHealth GmbH in Partnerschaft mit dem Land Schleswig-Holstein und der Wirtschaftförderung Lübeck gegründet. EDV-COMPAS ist Gründungsgesellschafter dieser Initiative.

Wir haben die Lösung

Wir haben gemeinsam mit medRegio die medRegio-Steckdose konzipiert und realisiert, die den hohen Anforderungen des Datenschutzes für eine Telematik-Infrastruktur gerecht wird und dabei praxisorientiert Anwendungen erlaubt auf eine solide Infrastruktur aufzusetzen. Der Clou daran: Alle Daten werden verschlüsselt auf dem Server gespeichert – bleiben dabei aber phonetisch recherchierbar, natürlich nur bei entsprechendem Zugriffsrechten auf Datensatzebene. Diese Funktionalität ist einmalig am Markt und bereits seit Jahren erfolgreich bei der deutschen Justiz im Einsatz.

Radiologien und Kardiologieen sparen Kosten

Als erste Referenzimplementierung wurde eine Lösung für die Langzeitarchivierung von bildgebenden digitalen Verfahren wie z.B. Röntgen, MRT, CT oder Ultraschall entwickelt, die es den Bilderzeugenden Praxen oder Abteilungen ermöglicht, zu deutlich geringeren Kosten die gesetzlichen Auflagen zur Langzeitarchivierung zu erfüllen als es in eigener Regie möglich wäre. Dabei ändert sich für die Teilnehmenden Ärzte und Prozesse nichts. Die Archivierung der Bilder geschieht automatisch aus den PACS heraus. Als Zusatznutzen besteht die Möglichkeit, elektronische „Übermittlung“ von Bildmaterial zur Zweitbefundung oder zur Kontrolle für den Hausarzt zu nutzen - was schneller geht und die Kosten für die Produktion des Filmmaterials spart. Ganz nebenbei ist diesen Verfahren sicherer als die heute gelebte Praxis.

Weitere Dienste sind kurzfristig verfügbar:

Sprechen Sie uns oder unseren Partner medRegio an. Wir bieten Ihnen ein umfangreichesSpektrum an Produkt und Projektkompetenz.

[Kontakt]

Informationsblatt (PDF): [medRegio.health]

Startseite Suchen Sitemap Kontakt