Moderne Verwaltung & eGovernment

Das Wort eGovernment ist in aller Munde. Aber was verbirgt sich dahinter? Zunächst denkt jeder an die Integration des Bürgers in die Verwaltungsabläufe von Behörden – oder konkreter: Der Bürger kann viele Behördengänge per Internet erledigen. Dies gehört sicherlich auch zum Aufgabenbereich von eGovernment, mit allen Voraussetzungen, die dafür erfüllt sein müssen wie digitale Signaturen, Verschlüsselung, Virtuelle Poststelle, OSCI und Online-Portale mit Formularservern usw.

Wie verstehen wir eGovernment?

Wie intensiv der große Anteil an Bürgern, die nur alle 3 Jahre auf dem Amt erscheinen, das Internet nutzen werden und in wie weit das die Sachbearbeiter entlastet, ist fraglich. Der Schwerpunkt der Potenziale liegt in der Einbeziehung der Kommunikation zwischen Unternehmen (Firmen, Notaren, Rechtsanwälten) und der Verwaltung (B2G – Business to Government) und der Kommunikation der Verwaltung untereinander (G2G – Government to Government). Wir setzen dabei eGovernment gleich mit dem Begriff der Modernen Verwaltung und verstehen hierunter die Einbeziehung aller Kommunikationsbeziehungen die eine Verwaltung heute eingeht (Brief, Fernmündlich, Datenträger und elektronisch). Die Moderne Verwaltung, die alle Prozesse auf Basis von automatisierten Kommunikationswegen verknüpft – extern wie intern – ist das Ziel.

Schwerpunkte setzen – am Nutzen orientiert!

Wichtig ist, die größten Nutzenpotenziale zuerst anzugehen. Dabei spielen die Transferfrequenzen eine große Rolle. Wir analysieren mit Ihnen gemeinsam die auch nichttechnischen Kommunikationsprozesse in und aus Ihren Fachverfahren und decken die Ansatzpunkte auf, die den größten Nutzen stiften.

Kommunikation ist unsere Stärke

eGovernment und Moderne Verwaltung heißt, die Kommunikation zu verbessern – auf allen Ebenen. Wir sind seit über 10 Jahren Experten, wenn es darum geht, Kommunikationsbeziehungen zwischen Fachverfahren zu automatisieren. Um diese Anforderungen umzusetzen, haben wir gemeinsam mit der deutschen Justiz ICOM entwickelt. Dieses Kommunikationswerkzeug (neudeutsch: EAI-Tool) erlaubt eine sehr flexible und vollständig automatisierte Kommunikation. Dabei kann ICOM die klassischen Kommunikationswege wie OpenFT oder ftp ebenso verwenden wie die modernen Kommunikationswege über OSCI oder Virtuelle Poststellen.

Der Erfolgsfaktor XÖV

Seit neuestem versteht sich ICOM ausgezeichnet mit den XÖV-Standards (XJustiz, XMeld usw.). Diese Standardisierung von Austauschformaten auf Basis von XML erleichtert insbesondere die Integration von Standardprodukten in die Kommunikationsbeziehungen – eine der Voraussetzungen für z.B. den Elektronischen Rechtsverkehr oder die Einbindung der kommunalen Systeme. Weitere Voraussetzungen, wie die digitale Signatur und Verschlüsselungsverfahren sind heute am Markt verfügbar und werden von uns eingesetzt. Im Bereich G2G ist heute mit diesen Werkzeugen ein verbindlicher und rechtswirksamer Austausch von Informationen möglich. Ihr direkter Draht zum ersten EAI-Tool mit XÖV-Integration.    [Kontakt]

Unsere Lösungskerne für Ihren Erfolg

Um in Zeiten knapper Haushaltsmittel dennoch große Erfolge vorzuweisen verwenden wir in unseren Lösungen unser ganzes Know-how aus über 20 Jahren und setzen moderne Lösungskerne ein, die helfen Entwicklungsaufwand klein zu halten und stabile und wirtschaftliche Lösungen zu schaffen:

Startseite Suchen Sitemap Kontakt